#Schwangerschaftsmythos Nr.4 – Haare färben ist schädlich

 

Ja, es wird mal wieder Zeit für ein kontroverses Thema. Wie wäre es mit dem lieben Haare färben? Ich kenne echt nur wenige Frauen, die rein gar keine Farbe im Haar haben. Strähnchen, eine Tönung, eine Färbung oder eine ganze Blondierung ist heute nichts Besonderes. Ganz im Gegenteil : der routinierte Friseurbesuch, der bei der einen mehr und bei der anderen weniger häufig im Kalender steht, ist doch so etwas wie unser Ruhepool im Alltagsstreß. Und der soll nun auf einmal in der Schwangerschaft wegfallen? Jetzt, wo wir gerade viel Entspannung und vor allen Dingen Verwöhnung brauchen? Ich hab viel recherchiert dazu und bin zu dem Entschluss gekommen, dass Strähnchen kein Problem sind. Das mag jede werdende Mami natürlich für sich entscheiden aber mich überzeugten die Hebammen- und Friseurexpertenmeinungen, die ich mir dazu eingeholt hab.

Was sagen Hebammen- und Friseure zum Haare färben in der Schwangerschaft?

Das ist natürlich individuell und hängt von der jeweiligen Person ab. Aber ich glaube, der Konsens ist in der Tat, dass Haare tönen oder Strähnchen machen kein Problem darstellen. Warum? Weil erstens die Farben in Deutschland Standards entsprechen müssen. Und die sehen vor, dass auch für das Haar nichts verwendet werden darf, was in irgendeiner Weise gesundheitsschädlich ist. Und zweitens, gibt es keine Nachweise oder Studien, die belegen, dass das Haare färben auf das Kind übergehen. Ich denke auch, dass es durchaus einen Unterschied macht, ob man 1-2x in der Schwangerschaft färbt oder jede Woche zum Friseur geht. Wo wir schon beim nächsten Thema wären…

Kann ich Tönungen / Farben aus der Drogerie verwenden?

Können ja, aber ich persönlich hab mir lieber die Fachmeinung vom Friseur geholt. Ich hab außerdem betont, dass es schonend sein soll, weshalb wir uns für eine leichte Tönung mit Pflanzenfarbe entschieden haben. Außerdem gibt es auch Pflegeprodukte, die verhindern, dass Farbstoffe durch die Kopfhaut dringen.

Wann sollte ich färben?

Ich denke, das es durchaus Sinn macht, die ersten 3 Monate durchzuhalten. Schließlich ist das die Phase, in der das Kind alle notwendigen Organe, Nerven- und Muskelzellen bildet, sodass dieser Prozess nicht in irgendeiner Weise gefährdet werden sollte. Daher würde ich immer empfehlen, mit dem Friseurtermin bis zum Ende der „kritischen drei Monate“ zu warten.

Wie ist deine Erfahrung bisher?

Also ich habe sowohl einmal eine Tönung gemacht als auch leichte Strähnchen (Paintings) und meiner Kleinen geht es prima. Da können jetzt natürlich auch kontroverse Stimmen behaupten, dass man das Resultat erst Jahre später sehen könnte, aber hey… ich finde, wir können unsere Kinder in keiner sterilen Welt aufwachsen lassen. Der Spielplatz später befindet sich ja womöglich auch in der Nähe einer Straße, wo es Abgase gibt. Von da an, ist es schwierig die Grenze zu ziehen, was gesundheitsschädlich ist und was nicht. Ich bin für mich zu dem Entschluss gekommen, dass ich auf die Expertenmeinung vertraut habe und mir einfach mal wieder einen Nachmittag gegönnt habe. Denn wer weiß, wann das wieder kommt. 😉

Und wer zwar auf das Färben aber auf den Verwöhnnachmittag nicht verzichten möchte, hier mein Tipp:

Schaut mal bei eurem Lieblingssalon auf die Angebotstafel. Viele Salons bieten neben dem klassischen Waschen/Schneiden/Föhnen auch Beauty-Pakete an. Vielleicht wäre das etwas? 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s