#Schwangerschaftsmythos Nr.1

Eines der ersten Dinge, die eine Schwangere in (ich nenne es mal „fortgeschrittenerem Stadium“, also ab der offiziellen Bekanntgabe der frohen Botschaft) zu hören bekommt, ist wohl die Frage nach den Schwangerschaftsgelüsten.

„Naaa gibts bei dir auch schon saure Gurken mit Nutella?“ ..oder.. „Naaa wie wäre es mit einem Schuss Senf zum Kuchen“ .. oder.. „Naaaa dunkst (für alle, die dunken nicht kennen – etwas in etwas stippen, tauchen, etc, aber bitte nur in Bezug auf Lebensmittel verwenden 😀 )  du auch schon Pommes in deinen Kakao?!“ Ähm..und ehrlich zu sein – nichts von alldem. Meine kreativste Form der kuriosen Zusammenstellungen war gestern Abend lediglich Ei mit süßem Senf – aber auch das schmeckte in meiner Fantasie vorher eindeutig besser als hinterher auf dem Teller. Also ich kann von mir behaupten, dass es sich mit meinen Gelüsten durchaus in Grenzen hält und wenn, dann sind das glücklicherweise keine Kreationen, die bei anderen Brechreiz auslösen würden.

Wenn, dann habe ich eher neue Lieblingslebensmittel, die ich vorher vielleicht nicht ganz so auf dem Schirm hatte. Eines davon ist beispielsweise Ayran 😀 Klingt total doof und kennt man eigentlich nur als Anti-Mundgeruch-Getränk direkt nach dem Döner Kebab aber ich muss sagen, dass vor allem das Salz mir seehr gut schmeckt. (Vor der Schwangerschaft konnte man mich damit übrigens jagen). Der große Nachteil ist nur, dass ich eigentlich die Laktose nicht so gut vertrage, daher muss ich leider Abstriche machen oder Bauchschmerzen in Kauf nehmen oder (wenn ich es zeitlich bald mal schaffe) mir diese teuren Laktasetabletten besorgen, sodass ich genussvoll auch 3 Becher von dem Zeug trinken kann ohne dass ich einen Bauch im Stadium á la 7. Monat bekomme.

In einigen Büchern liest man ja, dass gewisse Gelüste einen Hinweis auf einen versteckten Nährstoffmangel sein könnten. In meinem Fall halte ich das hingegen eher für Quatsch, da ich meine 5-6g Natriumchlorid (Kochsalz) garantiert schon durch meinen Ayrankonsum aufnehme 😀

Sicherheitshalber habe ich dann aber doch mal ein großes Blutbild ansetzen lassen (das übrigens jedem von uns einmal im Jahr kostenlos zusteht?! Jaja, mein Hausarzt ist ein Sparfuchs, deshalb liegt meines bereits 3 Jahre zurück). Gerade auch der Hb-Wert (Hämoglobin = Indikator für Eisen) sollte von Schwangeren im Auge behalten werden. Wobei eigentlich gilt das für alle Frauen, die noch aktiv von der Menstruation gepiesackt werden, denn durch Blutverlust geht uns eben auch Eisen flöten und das kann dann (bei unentdecktem Eisenmangel) zu einer ausgeprägten Anämie führen. Also immer schön  Obst (Pfirsich, Aprikose, Datteln,…) und Gemüse (Rucola, Fenchel,..) oder auch Getreide wie Amaranth und Hirse essen. (Aber NICHT mit MILCH kombinieren, da Eisen sonst nicht vom Körper verwertet werden kann). Das gute Müsli mit Milch bringt somit leider nicht so viel.. 😦  Ja und für die Fleischfans unter euch – natürlich ein saftiges Rindersteak   . Ja ich weiß, der Burgerpatty bei McD. ist ebenfalls aus Rindfleisch, aber das wäre die schlechteste Alternative 😛

Fazit zu den Mythen: In meinem Fall hält es sich stark in Grenzen, aber tendenziell habe ich schon einige Gelüste, denen ich dann auch nachgehe (Ayyyran), aber damit kann ich gut leben. Essiggurken wähle ich sehr speziell aus, so mag ich keine klassischen Gewürzgurken, aber die Hotdog oder Burgergurken (keine Sorge, dafür renne ich nicht zu Mc.D sondern die gibts auch separat zu kaufen) liebe ich. Vielleicht mutiere ich noch zum Gewürzgurkensomeliér – wer weiß?

Falls euch aber dennoch kreative Kreationen einfallen, die einem so richtig den Appetit verderben können, dann schreibt mir – ich bin sehr sehr neugierig!

Und wer weiß, vielleicht findet sich ja auch ein mutiges Versuchskaninchen, dass diese dann mal für uns testet.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s