Grünes Licht für meine Laufschuhe

Gestern durften wir unseren kleinen Zwerg wieder im Ultraschall beobachten und es ist verrückt, wie schnell so ein Baby wachsen kann! Die Scheitel-Steiß-Länge, die immer als Ausgangsbasis gemessen wird (also vom Kopf bis zum Steißbein, ohne Beine) ist nun in etwa so lang, wie meine Handfläche. Verrückt, das ich kleine Bewegungen oder Tritte trotzdem noch nicht spüren kann, dass kommt dann gegen Ende der 19. Woche (laut meinen „Mitschwangeren“  )

Mir gehts gesundheitlich auch wieder gut und ich muss sagen, dass das eingenommene Magnesium MIR tatsächlich geholfen hat, dass Blutungen & Co. verschwinden. (Der gute Arzt im KH meinte, dass es sich hier lediglich um den Placebo Effekt handeln würde, aber wenn es mir helfe, solle ich das ruhig nehmen). Nix da Placebo, sie sind weg und das nicht nur gefühlt 😉

Ja, was natürlich richtig super ist, ist die Botschaft, dass ich meine mittlerweile eingestaubten Laufschuhe aus der Ecke holen darf, um endlich die Weiten unseres Stadtparks erneut zu ergründen.

Ich liiiebe Joggen (und ja, ich habe meinem Arzt und Albert versprochen, es auch ganz ganz ganz vorsichtig und behutsam zu machen) und so freue ich mich auf meine erste kleine Tour, die ich hinlegen werde, sobald das Wetter es zulässt. An dieser Stelle lässt sich sagen, dass auch Regenwolken mich nicht aufhalten außer es handelt sich um ganz widerlichen Platzregen mit Gewitter (das hatte ich einmal und ich war nass wie ein Hund – darauf würde ich jetzt dann verzichten 😀 ) Anstelle des Joggens hatte ich es zeitweise ja tatsächlich mal mit Nordic Walking probiert, aber irgendwie klingt schon der Name in meinen Ohren grausam. Und als ich dann ein paar Mal meine Runden gedreht habe, war es richtig deprimierend, dass mir zwar zich Jogger in meinem Alter entgegenkamen, denen man auch ansah, dass sie gerade sportlich litten, aber hingegen nur bescheidene drei oder vier Nordic Walker im (nicht mal mehr) mittleren Alter sondern eher 65+ . Auch die körperliche Anstrengung suchte ich bei meinen Mitwalkern und mir vergeblich… ist einfach irgendwie nix für mich.

Ja und deshalb freue ich mich umso mehr, auch wenn ich bei meinem neuen Tempo zukünftig wahrscheinlich von Nordic Walkern überholt werde. Aber das ist mir egal, Hauptsache keine Stöcke in den Händen. (Und wer behauptet, „Naja, Walking geht ja auch ohne Stöcke“, den bitte ich mal, dass beim nächsten Spaziergang für 100m auszuprobieren. Die Hände angewinkelt und mit „unsichtbaren Stöcken“ bewaffnet geht’s los. Wer mir dann erzählt, dass er dabei ins Schwitzen kommt, der muss mir unbedingt ein Video    schicken! )

Gestern waren Albert und ich mal auf erster Entdeckungstour nach möglichen Kinderwagen. Da gibt es ja unendlich viel Auswahl, das einem ganz schwindelig wird. Und das natürlich auf einer Budgetbandbreite von ca. 300-1400€. Ist halt eben ein gebrauchter Kleinwagen so ein Babymobil. Aber schließlich investiert man ja als Eltern gerne, denn es geht ja schließlich um die Sicherheit und die Gesundheit des kleinen Sprösslings. Wir werden nun so langsam unseren Streifzug beginnen und uns mal damit auseinandersetzen, was uns wichtig ist. Offroad (ja das heißt tatsächlich so 😀 ) oder nicht, ein Kombikinderwagen, ein Vier- oder Dreirad, ein Jogging-geeigneter Sportwagen oder nicht (aber ich glaube, diese Frage, habe ich mir schon beantwortet 😛 )

Bis Bald !

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s